Schriftzug der spirituellen Marke für Orgonit & Edelsteine "firstonthesun"

Edelstein, Schmuck & Orgonit Wiki

Facettierte Amethyst Edelsteine in mehreren Formen, welche am Strand liegen. Symbolbild für unseren Blog-Beitrag über die Bedeutung des Amethysten.

Amethyst – Alle Informationen, Herkunft & Spirituelle Bedeutung

Amethyst stellt einen allgegenwärtigen Edelstein dar, welcher neben seiner Funktion als spiritueller Begleiter in allen Kreisen & Gesellschaftsschichten durch die Geschichte von der Antike, über die griechische Mythologie bis hin zur Moderne hinweg eine tragende Rolle spielt. Oftmals ist dieser verantwortlich für die bloße Entstehung der Leidenschaft gegenüber Mineralien; keiner wird den Tag vergessen, an welchem er zum ersten Mal seine tief-violetten strahlenden Kristallen mit dem Gedanken: “So einen will ich auch!” erblickte.

Mit diesem Fachbeitrag möchten wir Sie mit auf eine weitere Reise in die Welt der Steine nehmen und vollumfänglich auf all das eingehen, was den Amethysten ausmacht.

 

Allgemeine Informationen & Eigenschaften

Chemische Formel: SiO2+(Al, Fe, Ca, Mg, Li, Na)

Mineralklasse: Quarzgruppe, Oxid

Farbe: Pink, sanftes Violett bis hin zu intensivem, tintenartig erscheinendem Lila. Unregelmäßige, Zonare Kristalle (Verteilung von farblos bis hin zu farbintensiv)

Glanz: Fettig- bis Glasig; in Kristallform von Drusen oder Geoden stets brillant glasig

Kristallsystem: trigonal

Mohshärte: 6,5 – 7

Spaltbarkeit, Bruch: keine Spaltbarkeit, muscheliger, splittriger Bruch, spröde bis sehr spröde [zerbrechlich]

Aussehen im Rohzustand: Meist derb in Form von Stücken. Amethyst kann sehr ausgeprägte Kristalle aufweisen, beispielsweise in Schneekopfkugeln oder als andere Form von Drusen; Geoden. Diese Amethyst Kristalle können erstaunliche Größen erreichen. Die Bildung von Phantomquarzen ist möglich wenn mehrere Kristalle oder Amethyste selbst ineinander einwachsen, dies geschieht jedoch sehr selten. Es gibt unzählige Variationen von Rutil oder weiteren Mineralien, welche in diesem violetten Edelstein sichtbar sein können. Ebenso ist es möglich auf Amethyst zu treffen, welche auf Grund von Wassereinlagerungen, insbesondere an Bruchkanten einen Regenbogenschimmer aufweisen. Dieser bunte Glanz ist jedoch nicht mit Opalen zu verwechseln.

 

Entstehung

 

Amethyste sind wie nahezu alle Edelsteine & Halbedelsteine magmatischer Natur; diese stammen aus Pegmatiten. Dieser Stein kann sowohl in Form von Kristallen, Geoden oder Drusen, als auch  als Kilo, teils tonnenschwere Brocken aufgefunden werden. Am einfachsten erklärt entstehen solche Steine immer auf Grund von Hitze oder Druck & weil deren Grundbasis bestimmte Materialien beinhaltete. Im Falle des Amethysten stellen diese Ausgangsmassen Beispielsweise wässrige Lösungen mit Aluminium dar, welche auf weitere Gesteine traf. Seine violette Farbe erhält der Amethyst durch Bestandteile wie Eisenoxid oder Mangan.

Doch was ist ein Pegmatit? “Pegmatite” kann man sich als Mischgestein vorstellen, in welchem dieser Quarz und eben alle weiteren enthalten sein können. Denken Sie hierbei an eine Ader oder einen Gesteinsbrocken, mitten zwischen zahlreichen weiteren Mineralien dieses vulkanischen Gesteins erblicken Sie auf einmal ein violettes Stück; dies ist dann der Ursprungs-Amethyst. Gereinigt wird er so wie wir ihn kennen.

 

Herkunft

 

Amethyst teilt sich mit allen Quarzen den Ruf als “Allerweltstein”; dementsprechend kann man diese nahezu auf der gesamten Welt finden. Auch in Deutschland sind Amethyste als sogenannte Schneekopfkugeln in ehemalig vulkanischen Gebieten auffindbar. Diese sind von außen zumeist nicht sichtbar; ein Stein muss gespalten werden um hoffentlich den erhofften violetten Inhalt entdecken zu können. Die Herkunft in den bereits erwähnten Pegmatiten ist ebenso rund um den Globus möglich. Die bedeutendsten Gebiete für den Abbau von Amethyst-Geoden liegt in Brasilien & Uruguay. Die reinsten und somit gefragtesten Amethyst-Minen finden sich in Madagaskar, Marokko, ebenso Brasilien, zum Teil auch in Uruguay, Namibia, Russland, Indien & Sri Lanka, welche den Bedarf des Weltmarkts überwiegend decken.

 

 

Spirituelle Bedeutung & Symbolik

 

In der spirituellen Welt oder Esoterik nimmt der Amethyst seinen Platz als wahrhaftiger Kraftstein der göttlichen Transformation ein. Seine schier nicht greifbare Tiefe lässt diesen Stein, gleich ob als Deko-Objekt oder verarbeitetes Schmuckstück mit dem dritten Auge & dem Kronenchakra harmonieren. Gleichermaßen Hand in Hand, so wie seine zonaren Kristalle zeigt sich diese Naturgegebene Dualität. Tiefgründigkeit, infolgedessen Erleuchtung sind nur einige von dutzenden Eigenschaften welche diesem symbolisch ausdrucksstarken Kristall zugeschrieben werden.

Doch was bedeutet diese oft angesprochene Transformation? Transformation ist ein Umwandlungsprozess, welcher beispielsweise eine negative Erfahrung umwandeln kann. Nicht unmittelbar; es können Lehren gezogen werden, welche auf dem universellen Gesetz des Gleichgewichts basieren. Als Yoga-Stein lässt sich diese Eigenschaft mit der Verarbeitung und der anschließenden Erkenntnis verbinden, was den Träger eines Amethysten an inneren Frieden anknüpfen lässt. Der Amethyst lehrt alles, was bereits im Menschen schlummert; bis hin zur Leere.

Den Sternzeichen Fische & Wassermann ist der Amethyst ein treuer Weggefährte, auch Jungfrau-geborenen wird eine gewisse Affinität zu ihm nachgesagt. Doch alle Sternzeichen können von ihm profitieren. Praktiken wie das Nutzen von Amethyst-Stufen zum Laden, Entladen; sowohl von anderen Edelsteinen, Schmuckstücken, Ritualzutaten oder des persönlichen Gemüts sind tief mit seiner Anwendung verbunden, auf welche wir im übernächsten Absatz eingehen.

 

Eine Frau, welche eine Amethyst Stufe in der Hand hält. Symbolbild für die spirituelle Bedeutung von Amethyst.
Mit der wichtigste Edelstein in der Esoterik ©Mikhail Nilov

 

Was macht einen guten Amethysten aus?

 

Ein hochwertiger, farbintensiver Amethyst mit tief violetten Kristallen ist stets das Maß aller Dinge, insofern von Drusenstücken, Geoden oder Schleifware gesprochen wird. In Anbetracht des Verwendungszweckes jedoch, ist es schwierig eine einzige Form des Amethysten als universelle Exzellenz festzulegen. Vielmehr liegt hier der Hauptaugenmerk auf der persönlichen Präferenz, wozu ein Amethyst dienen soll. So trifft auch in der Schmuckherstellung der Faktor der Farbintensivität auf dessen Reinheit. Gleichwohl wird an dieser Stelle argumentiert, dass offensichtlich reiner Amethyst unspektakulär, gar wie Glas erscheint. In der spirituellen Anwendung wird vermehrt auf natürliche Drusenstücke gesetzt, dessen Kristalle durch ihre unregelmäßige Erscheinungsform als organisch wirkender Kristall wahrgenommen werden. Für Trommelsteine kommen alle Reinheitsgrade infrage. Für Orgonite oder Resin-Amulette ist hingegen ein derbes, semi-transparentes Erscheinungsbild von Vorteil.

Wie der “gute”, optimale Amethyst für Sie sein soll, müssen Sie stets selbst intuitiv oder für Ihre angestrebte Anwendung bestimmen.

 

Anwendung

 

Amethyste finden zumeist Anwendung in der Schmuckherstellung, in welcher sie facettiert werden. Hierfür werden besonders reine, ausgewählte Rohsteine in die gewünschte Form geschliffen. Vermehrt finden sich Amethyste als sowohl energetisch inspirierte, als auch der Schönheit wegen ausgewählte Dekorationsobjekte. In der Meditation, kraftvollen Affirmationen oder Ritualen dienen Amethyste sowohl durch ihre Anwesenheit als Transformatoren, als auch Fokus-Stein, welcher die betriebenen Praktiken in Ihrer Intensität verstärken soll. Der Blick durch einen Amethysten soll zudem Glück bringen & die tiefe des Bewusstseins aufzeigen. Ist er so farbintensiv, dass der Blick nicht schweifen kann, wird der Zeitpunkt der Leere aufgezeigt, welche nach allem feinstofflich erlebten eintritt. Vollkommenheit ist von ebendieser durchzogen.

Ähnlich wie die meisten anderen Wassersteine werden Amethyste zumeist bis zu 30 Minuten in Quellwasser gelegt, um Edelsteinwasser herzustellen. Im Einklang mit dem Vollmond wird so auch Mondwasser mit Selenit oder weiteren Mineralien hergestellt. Als dauerhaft positionierter Brunnen oder Wasserstein kann mit Amethysten der energetische Fluss von Gewässern aufgewertet werden oder formschöne Brunnen & Natursteinoasen erschaffen. In der Terraristik & Aquaristik treffen sie auf immer höhere Beliebtheit.

Über Nacht lassen sich Amethyste sowohl als feine Trommelsteine, als auch naturbelassene Druse zum energetischen Reinigen oder Laden von weiteren Edelsteinen, Ketten oder magischen Objekten anwenden. Die Verweildauer wird zumeist mit 8 – 24 Stunden angegeben um einen vollständig neutralen, unvoreingenommenen Gegenstand zu erhalten.

 

 

Pflege

 

Die Pflege von Amethysten ist einfach, die Reinigung erfolgt durch Wasser. Im besten Falle an einer natürlichen, harmonischen Quelle. Auch das Lieblings-Gewässer kann das persönliche Band zum Amethysten stärken. Amethyste sollten 1x pro Monat gereinigt werden, da Staub auf diesen leicht sichtbar ist. Sehr starke Verunreinigungen können mit Glasreiniger entfernt werden; beachten Sie jedoch, diesen vollständig vom Stein zu entfernen und nicht lange Einwirken zu lassen, da er im Zweifelsfalle weiteres Gestein an Geoden beschädigen kann. Zerkratzter Edelstein Schmuck mit Amethysten kann jederzeit mit einem feinen Schleifpapier einer Körnung von 1000 – 2000 aufbereitet & anschließend poliert werden. Die Mohshärte ist hierbei entscheidend, nur ein Schleifkörper mit einer Härte über 7 kann diese Form von Quarz sicher bearbeiten.

Die energetische Reinigung im Einklang zu Verbindungsritualen mit dem persönlichen Kristall kann zudem mit Räucherwerk wie Lavendel, Weihrauch oder allen gängigen Rinden & Räucherbündeln vollzogen werden.

 

 

Fakten & Wissenswertes

 

 

  1. Amethyste sind spröde & sollten daher nicht erwärmt oder erhitzt werden, da diese platzen oder absplittern können.
  2. Der Amethyst war einer der Lieblinge von Hildegard von Bingen.
  3. Dieser violette Edelstein findet sich in Schriften aller Glaubensrichtungen.
  4. Der Mythologie zufolge entstand der Amethyst durch Den Atem “Bacchus”, des griechischen Gottes für Wein.
  5. Der Name “Amethystos” bedeutet übersetzt “nicht betrunken”. In der Antike wurde davon ausgegangen, dass beispielsweise Gefäße aus Amethyst dem darin enthaltenen alkoholischen Getränk die berauschende Wirkung beraubt. Auch sollte der Besitz, das Tragen eines Amethysten vor Trunkenheit schützen.
  6. Amethyste können wie viele andere Quarze nicht Kristalle ausbilden.
  7.  Amethyste sind wie die meisten stark pigmentierten Edelsteine anfällig gegenüber UV-Strahlung, jahrelanges Lagern in direkter Sonneneinstrahlung kann diese daher ausbleichen.
  8. Pinke Amethyste werden zumeist mit Rosenquarzen verwechselt, Rosenquarz bildet jedoch kaum Kristalle aus.
  9. Pinke Amethyste überschneiden sich mit Erdbeerquarzen.
  10. Amethyste sind mit der beliebteste “Bohemian-Decor” & fungieren international als energetische Wohn-Accessories.
  11. Amethyste eignen sich im spirituellen Gebrauch ihren wirkungsvollen Transformation-Eigenschaften sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene.
  12. Der Amethyst wird der Akasha-Ebene zugeordnet.
  13. Es existieren tonnenschwere, meterhohe Amethyst-Geoden, welche ein beliebtes Luxusgut sind oder in als Blickfänge in Museen dienen.
  14. Große Amethyst Geoden, welche auch als “Church” bezeichnet werden, sind nicht vollkommen natürlich. Sie werden in Beton gegossen & stabilisiert, da sie ansonsten zu fragil wären.
  15. Das starke, langfristige erhitzen von Amethysten lässt diesen gelb oder braun werden. Dies ist die häufigste Methode um Citrin zu fälschen.
  16. Amethyst selbst kann zwar imitiert werden, jedoch lohnt sich dieser Aufwand nicht.
  17. Amethyst ist neben Saphir & Spinell der bekannteste Transparente Schmuckstein.
  18. “Grüner Amethyst” wird als Prasiolith oder Prasem bezeichnet & bringt eine ganz eigene wirkungsvolle Quarz-Persönlichkeit mit sich.
  19. Amethyst ist bis auf Flusssäure säurebeständig.
  20. Eine natürliche Verbindung aus Citrin & Amethyst wird “Ametrin” bezeichnet. Dieser charakteristische Edelstein zeigt eine Kombination aus violettem & gelbem Quarz.

 

Transparente Amethyst Pyramide, welche auf einer Hand liegt. Bild zur Unterstreichung von Informationen & Fakten zum Edelstein Amethyst.
Violettes Wunder ©Castorly Stock

 


 

Schmuck & Orgonite mit Amethyst

 

Sie stoßen das erste Mal auf den Begriff “Orgonit”? Klicken Sie hier um mehr zu erfahren.

 

Der Amethyst ist als “Kristall der Transformation” ein maßgebender Hauptstein in der Schmuckherstellung. Aus diesem Grunde kommt er in zahlreichen firstonthesun® Produkten vor. Allgemeinhin kommt er als Basis-Edelstein tatsächlich in all unseren Orgonit Anhängern & Pyramiden vor; jedoch als nicht sichtbarer Splitter oder in granulierter Form.

In Form von einem tatsächlichen Schmuckstein finden sich violette Amethyst-Juwelen in folgenden Kreationen:

 

Orgonit Pyramide “Traumwandel”

Orgonit Anhänger “Traumwandel”

Orgonit Dino-Ei “Traumwandel”

Resin Schmuck-Amulett “Leerenwandler” Alpaka

Resin-Schmuck Amulett “Leerenschwinge”

 


 

Trommelsteine, Rohsteine & Amethyst Stufen

 

Die meisten natürlichen Amethyste sind in unserer Kategorie “Kraftvolle Rohsteine” als Drusenstücke zuhause. Doch auch als wirkungsvoller Trommelstein oder in Wassermischungen bieten wir zunehmend Amethyste an. Amethyst Trommelsteine hingegen können Sie als Kristall-Phiole finden.

 

Gebänderter Amethyst Rohstein [Chevron]

Kleine Amethyst Stufe

Premium Amethyst Drusenstück

Wasserstein-Mischung “Bergnahzeit” mit gebändertem Amethyst

Wasserstein-Mischung “Classic-Crystal” mit Amethysten

“Phiole der Transformation” mit Amethyst Trommelsteinen

 

Produktpräsentation einer makellosen Amethyst Stufe in tiefstem Violett. Die Kristalle des Amethysten sind gut zu erkennen.
Tief violette Premium Amethyst Stufe

 

In unserem Mystery Crystal finden sich diverse Amethyst-Variationen mit einer Chance von 1:10 – 1:40; mit einer Chance von 1:40 kann dieser zudem als “Phiole der Transformation” bestehend aus kleinen Trommelstein “Chips” aufgefunden werden.

 


 

 

Produkte mit pinkem Amethyst

 

Blasser, pinker Amethyst hat mit der Seite “Pinker Amethyst” seinen eigenen Blog-Beitrag erhalten. Hier finden sie zudem eine Auflistung mit Produkten:

 

Orgonit Pyramide “Arkanum”

Orgonit Anhänger “Nightshifter” mit Kunzit

 

 

Pinke Amethyst Stufe, welche von einer Frauenhand gehalten wird.
Eine pinke Amethyst-Stufe

 


 

Der Amethyst ist und bleibt spannend, sein wirkungsvolles tiefes Violett mit all seiner Hintergrundgeschichte wird diesen Edelstein für immer im Bewusstsein der Menschen halten. Sind Sie auch ein Fan des Amethysten? Kommen Sie gerne stets für Updates über dessen Bedeutung oder für neue Fakten auf diesen Beitrag zurück.

 

Mehr Wissen über die Welt des spirituellen & der anderen Edelsteine finden Sie hier: Schmuck, Edelstein & Orgonit Wiki