Kostenloser Versand in Deutschland ✓

1 Gratis Kristall zu jeder Bestellung ✓

Umbauarbeiten- Pakete werden erst ab dem 05.05.2024 versendet 🌞

Schriftzug der spirituellen Marke für Orgonit & Edelsteine "firstonthesun"

Edelstein, Schmuck & Orgonit Wiki

Ein Steg an einem nächtlichen See, welcher vom Mondlicht beleuchtet wird. Symbolbild für die spirituelle Bedeutung des Mondes.

Teilen

Der Mond in der Esoterik & Spiritualität

Inhaltsverzeichnis & Navigation

Kategorien zum Stöbern

Mit dem Wechselspiel des Tages nimmt der Mond, Luna, die Position der Sonne als Lichtquelle ein. Genau wie die Sonne wurde auch der Mond in der antike oft als Gottheit dargestellt, sei es Isis im alten Ägypten oder Artemis in der griechischen Mythologie. Er hat seit jeher etwas Geheimnisvolles und Chaotisches, aber auch etwas Hingebungsvolles und Gelassenes, was häufig mit dem inneren des Menschen selbst assoziiert wird. In diesem Beitrag unserer firstonthesun® Wissenswelt erhalten Sie alle Informationen über die spirituelle Bedeutung des Mondes.

 

 

Allgemeine Informationen

 

Dieser beachtliche Himmelskörper ist zuständig für Ebbe und Flut unserer Gewässer, da Lebewesen zu einem großen Teil aus Wasser bestehen ist es kein Wunder das auch wir in gewisser Weise vom Mond beeinflusst werden. Sein Mondlicht ist von großer spiritueller Bedeutung, da diese mystischen Strahlen sowohl in Ritualen, als auch zur Herstellung von Mondwasser oder dem energetischen Aufladen von Edelsteinen genutzt werden kann. Mit Mondlicht getankte Edelsteine sollen besonders sanft Lebendigkeit ausstrahlen.

 

Ein Bad in Lunas mystischem Licht

 

 

 

Astrologie & der Mond als Planet

 

 

Größe: Der Mond hat einen Durchmesser von etwa 3.474 Kilometern.

Farbe: Der Mond erscheint in verschiedenen Grautönen.

Element: Wasser

Energie: Weiblichkeit, Intuition, emotionale Tiefe

Sternzeichen: Krebs

Chakra: Sakralchakra

Mythologie: Der Mond wird in vielen mythologischen Traditionen als Göttin oder weibliches Prinzip verehrt.

Position im Sonnensystem: Der Mond ist der natürliche Satellit der Erde und befindet sich in einer Umlaufbahn um sie herum.

 

 

 

Die Mondphasen & deren Bedeutung

 

Abbildung des abnehmenden Monds & der Mondphasen.
Abnehmender Mond – Bekannt als “Mondphasen”

 

 

Neumond

 

Der Neumond ist nicht sichtbar, da die beleuchtete Seite des Mondes der Erde abgewandt ist. Es erscheint als dunkle Scheibe am Himmel. Spirituell gesehen steht der Neumond für einen Neuanfang, innere Einkehr und die Sammlung neuer Energie. Es ist eine Zeit, um Absichten zu setzen und neue Projekte zu initiieren.

 

 

Zunehmender Mond

 

Der zunehmende Mond wird auch als “Halbmond” bezeichnet. Er nimmt von Tag zu Tag an Sichtbarkeit zu und erscheint als Halbkreis am Himmel. Spirituell symbolisiert diese Phase Wachstum, Entwicklung und Ausweitung. Es ist eine Zeit des Aufbaus, der Kreativität und des Fortschritts. Es ist eine gute Zeit, um Pläne umzusetzen und sich auf persönliche Ziele zu konzentrieren.

 

 

Erstes Viertel

 

Das erste Viertel ist die Hälfte des Mondes, die von der Erde aus sichtbar ist. Es sieht aus wie ein Halbkreis, bei dem die linke Hälfte beleuchtet ist. Spirituell gesehen repräsentiert diese Phase Herausforderungen, Entscheidungen und den Übergang. Es ist eine Zeit, um Hindernisse zu überwinden, die richtige Richtung zu wählen und sich auf Durchhaltevermögen und Entschlossenheit zu konzentrieren.

 

 

Zunehmender abnehmender Mond

 

Der zunehmende abnehmende Mond ist die Hälfte des Mondes, die von der Erde aus sichtbar ist. Er sieht aus wie ein umgekehrter Halbkreis, bei dem die rechte Hälfte beleuchtet ist. Spirituell symbolisiert diese Phase Loslassen, Reinigung und Heilung. Es ist eine Zeit, um sich von negativen Einflüssen zu befreien, loszulassen und Platz für Neues zu schaffen.

 

 

Vollmond

 

Der Vollmond ist die Phase, in der die gesamte Vorderseite des Mondes beleuchtet ist und er vollständig rund erscheint. Spirituell gesehen steht der Vollmond für Höhepunkt, Ernte und Manifestation. Es ist eine Zeit der Erfüllung, Feier und spiritueller Erleuchtung. Es ist eine gute Zeit, um Dankbarkeit zu praktizieren, die Ergebnisse zu genießen und Verbindungen zu stärken.

 

 

Abnehmender Mond

 

Der abnehmende Mond nimmt von Tag zu Tag an Sichtbarkeit ab und erscheint als umgekehrter Halbkreis. Spirituell symbolisiert diese Phase Rückzug, Reflexion und Innenschau. Es ist eine Zeit, um innezuhalten, sich zu regenerieren und nach innen zu schauen. Es ist eine gute Zeit für Selbstreflexion und spirituelles Wachstum.

 

 

 

Letztes Viertel

 

Das letzte Viertel ist die Hälfte des Mondes, die von der Erde aus sichtbar ist. Es sieht aus wie ein umgekehrter Halbkreis, bei dem die rechte Hälfte beleuchtet ist. Spirituell gesehen repräsentiert diese Phase Abschluss, Reinigung und Transformation. Es ist eine Zeit, um loszulassen, Altes hinter sich zu lassen und Platz für neue Möglichkeiten zu schaffen. Es kann eine Zeit der Selbstreflexion und des Loslassens von emotionaler oder körperlicher Belastung sein, um einen klaren Geist und frische Energie zu gewinnen.

 

 

 

Der Mond als Symbol der Weiblichkeit

 

Der Mond hat seit jeher eine starke Verbindung zur Weiblichkeit und zur femininen Energie. In vielen Kulturen und spirituellen Traditionen wird der Mond als Symbol für das Weibliche, die Mutter, die Göttin & die weiblichen Kräfte der Schöpfung verehrt. Diese Aspekte der Verbindung zwischen Mond & der feminen Energie zeigen sich deutlich:

 

Zyklische Natur – Der Mond durchläuft verschiedene Phasen, von der Neumondphase über den zunehmenden Mond, den Vollmond und den abnehmenden Mond. Diese Zyklen des Mondes werden oft mit den weiblichen Lebenszyklen in Verbindung gebracht, wie Menstruation, Fruchtbarkeit und Geburt.

Göttin der Nacht – Der Mond wird häufig mit einer Göttin assoziiert, die die Nacht und den Himmel beherrscht. Diese Mondgöttinnen repräsentieren oft die Weiblichkeit, das Mysterium und die Intuition. Am bekanntesten ist wohl jene Göttin Selene.

Kreativität und Empfänglichkeit – Der Mond wird als Symbol für Kreativität, Inspiration und Empfänglichkeit betrachtet. Er steht für die Fähigkeit, neue Ideen zu gebären und Emotionen zu empfangen und auszudrücken.

Spiegelung des Lebens – Der Mond spiegelt das Licht der Sonne & symbolisiert damit die Verbindung zwischen dem inneren Selbst und dem äußeren Leben. Dies wird oft mit der weiblichen Fähigkeit in Verbindung gebracht, intuitiv zu spüren und tief in sich selbst zu schauen.

Wasserelement – Der Mond hat einen starken Einfluss auf die Gezeiten der Ozeane, und Wasser wird in vielen Kulturen als Symbol für Emotionen und das Unbewusste angesehen. Diese Verbindung zwischen dem Mond & dem Element Wasser betont die emotionale Tiefe und Sensibilität der weiblichen Energie.

Heilung und Intuition – Die feminine Energie wird oft mit der Fähigkeit in Verbindung gebracht, heilende Kräfte zu besitzen und intuitiv auf die Bedürfnisse anderer einzugehen. Der Mond wird als Hüterin dieser intuitiven Heilenergie angesehen.

Verbindung mit der Natur – Frauen werden oft als besonders verbunden mit der Natur & der Erde betrachtet. Der Mond, als himmlisches Phänomen, betont diese Verbindung und erinnert daran, dass Frauen Teil eines größeren kosmischen Ganzen sind.

Weisheit und Spirituelle Führung – Die weibliche Energie des Mondes wird als Quelle der Weisheit und spirituellen Führung angesehen. Sie steht für Selbstreflexion, innere Erkenntnis und Transformation.

Symbol für Weiblichkeit – In vielen Kulturen wird der Mond als ein zentrales Symbol für die weibliche Kraft und Weiblichkeit selbst betrachtet. Er repräsentiert das Mysterium & die Fülle des Lebens, wie es in der weiblichen Energie zum Ausdruck kommt.

 

 

 

Besondere Mond-Ereignisse & deren Bedeutung

 

 

 

Der Blutmond

 

Der Blutmond ist ein astronomisches Phänomen, bei dem der Vollmond während einer totalen Mondfinsternis eine rötliche Färbung annimmt. Diese Färbung entsteht durch das Streuen des Sonnenlichts in der Erdatmosphäre, wodurch nur die langwelligen roten Lichtstrahlen auf den Mond gelangen.

Die folgenden Aspekte machen den Zauber dieses Phänomens in der Esoterik deutlich, denn jenem Blutmond wird eine Menge Magie zugeschrieben:

 

Symbol für Transformation – Der Blutmond wird oft als Symbol für Veränderung und Transformation angesehen. Die Mondfinsternis, die den Blutmond hervorbringt, wird als Zeit der Umkehrung, des Loslassens alter Muster und des Durchbrechens von Begrenzungen betrachtet. Es wird angenommen, dass der Blutmond die Möglichkeit bietet, sich von vergangenen Belastungen zu befreien und einen Neuanfang zu machen.

Verbindung mit den Zyklen des Lebens – Der Blutmond ist Teil des natürlichen Zyklus des Mondes, der wiederum mit den Zyklen des Lebens und der Natur in Verbindung gebracht wird. Der Mond repräsentiert in vielen spirituellen Lehren Weiblichkeit, Intuition und emotionale Verbindung. Der Blutmond erinnert uns daran, dass das Leben Zyklen von Tod und Wiedergeburt, Dunkelheit und Licht enthält, und er ermutigt uns, diese Zyklen als Teil unserer eigenen Entwicklung anzunehmen.

Spirituelle Reinigung und Erneuerung – Der Blutmond wird manchmal als Zeit der Reinigung und Erneuerung angesehen. Es wird angenommen, dass er negative Energien und Blockaden auflösen kann, um Platz für spirituelles Wachstum und innere Transformation zu schaffen. Es kann eine Gelegenheit sein, bewusst alte Gewohnheiten, Glaubenssätze oder emotionale Belastungen loszulassen & Raum für neue Möglichkeiten und eine positive Veränderung zu schaffen.

Verbindung mit höheren Energien – Der Blutmond wird von einigen als Zeit betrachtet, in der die Schleier zwischen den Welten dünner sind und eine verstärkte Verbindung zu höheren Dimensionen oder spirituellen Energien möglich ist. Es kann als Gelegenheit gesehen werden, sich mit seinem spirituellen Selbst, höheren Führungsquellen oder einer größeren universellen Weisheit zu verbinden. Viele Menschen nutzen diese Zeit für Meditation, Reflexion oder spirituelle Praktiken, um ihre Verbindung zur Spiritualität zu stärken.

 

 

 

Der Weinmond

 

Der Begriff “Weinmond” wird manchmal verwendet, um den Vollmond im September zu beschreiben. Der genaue Zeitpunkt des Weinmonds kann je nach Jahr individuell variieren. Es ist wichtig zu beachten, dass der Begriff “Weinmond” keine offizielle astronomische Bezeichnung ist, sondern eher in folkloristischen und kulturellen Traditionen verwendet wird. Dies macht ihn jedoch nicht spirituell unbedeutend; jenem Weinmond werden diverse Eigenschaften zugeschrieben, unter anderem:

 

Ernte und Fülle – Der Weinmond fällt in die Zeit der Ernte, insbesondere für Trauben und den Weinbau. Daher wird er oft mit Fülle, Reichtum und Dankbarkeit in Verbindung gebracht. Es ist eine Zeit, um die Früchte der Arbeit zu ernten, die Ergebnisse von Anstrengungen und die Segnungen des Lebens zu feiern. Spirituell betrachtet kann der Weinmond eine Zeit des Erntedanks und der Wertschätzung für das Geschenk des Lebens sein.

Genuss und Freude – Der Weinmond wird auch mit Genuss und Freude assoziiert. Die Trauben, die zur Weinherstellung geerntet werden, symbolisieren oft den Genuss von Lebensfreude, das Feiern von Gemeinschaft und das Teilen von Glücksmomenten. Der Weinmond erinnert uns daran, dass das Leben nicht nur aus Arbeit und Anstrengung besteht, sondern dass es wichtig ist, auch Freude zu erfahren und das Leben in vollen Zügen zu genießen.

Transformation und Vergänglichkeit – In einigen spirituellen Traditionen wird der Weinmond als eine Zeit der Transformation und der Anerkennung der Vergänglichkeit des Lebens betrachtet. Die Erntezeit und der Herbst stehen symbolisch für den Übergang von der Fülle des Sommers zur Ruhe und Vorbereitung des kommenden Winters. Der Weinmond kann uns daran erinnern, dass das Leben in ständiger Veränderung ist und dass wir uns bewusst mit den Zyklen der Natur und der eigenen inneren Transformation verbinden können.

Gemeinschaft und Zusammenkunft – Der Weinmond kann auch als Zeit der Gemeinschaft und Zusammenkunft betrachtet werden. Es ist eine Gelegenheit, sich mit anderen Menschen zu verbinden, die Freude am Teilen von Erfahrungen, Geschichten und Glücksmomenten haben. In einigen Traditionen werden Weinmondfeste oder -rituale abgehalten, um die Verbindung zwischen den Menschen zu stärken und die Freude an gemeinsamen Feierlichkeiten zu zelebrieren.

 

 

 

Der Wolfsmond

 

Der Begriff “Wolfsmond” hingegen wird verwendet, um den Vollmond im Januar zu beschreiben. Der genaue Zeitpunkt des Wolfsmonds kann auch hier je nach Jahr variieren. Es handelt sich auch bei diesem wie beim Weinmond nicht um ein astronomisches sondern zeitliches Ereignis.

Der Wolfsmond wird mit folgenden Eigenschaften in Verbindung gebracht:

 

Naturverbundenheit und Instinkt – Der Wolfsmond wird oft mit der Naturverbundenheit und den instinktiven Aspekten des Menschen in Verbindung gebracht. Wölfe werden häufig als Symbole für Wildheit, Intuition und Überlebensfähigkeit betrachtet. Der Wolfsmond erinnert uns daran, unsere eigenen instinktiven Fähigkeiten und unsere Verbindung zur Natur zu erkunden und zu ehren.

Schutz und Führung – In einigen spirituellen Traditionen wird der Wolfsmond als Zeit des Schutzes und der Führung angesehen. Wölfe sind bekannt für ihre starke Bindung zu ihren Rudeln und ihre Fähigkeit, ihre Gemeinschaft zu beschützen. Der Wolfsmond kann uns daran erinnern, für uns selbst und für andere einzustehen, Schutz und Führung zu suchen und unsere Verantwortung für das Wohl der Gemeinschaft zu erkennen.

Transformation und Wachstum – Der Wolfsmond fällt in den Winter, eine Zeit, die mit Stille, Rückzug und innerem Wachstum verbunden ist. Es wird angenommen, dass der Wolfsmond eine Zeit der persönlichen Transformation und des inneren Wandels ist. Wölfe durchlaufen selbst verschiedene Stadien des Wachstums und der Veränderung, wie z.B. den Übergang von Welpen zu ausgewachsenen Wölfen. Der Wolfsmond kann uns ermutigen, unsere eigenen Potenziale zu erkennen, Ängste zu überwinden und uns weiterzuentwickeln.

Gemeinschaft und Zusammenarbeit – Wölfe sind bekannt für ihre starke Gemeinschaftsbindung und ihre Fähigkeit zur Zusammenarbeit. Der Wolfsmond kann uns daran erinnern, wie wichtig es ist, in Harmonie & Zusammenarbeit mit anderen zu leben. Er ermutigt uns, auf die Bedürfnisse der Gemeinschaft einzugehen, Mitgefühl zu zeigen und für das gemeinsame Wohl zu arbeiten.

 

 

 

Das Symbol “Mond” in der Traumdeutung

 

Der Kontext eines jeden Traums ist ausschlaggebend, inwiefern ein Traum vom Mond oder mit diesem gedeutet werden kann. Auch die jeweilige Mondphase spielt hier eine Rolle. Tatsächlich ist der bloße Anblick des Mondes im Traum häufig eine Projektion unserer tief vertrauten Erde, sodass diesem gar keine Bedeutung zugeschrieben werden kann. Wird ein Vollmond erblickt, kann davon ausgegangen werden, dass momentan Unbehagen im Leben auftritt. Oftmals wird berichtet, dass Menschen bei Vollmond einen deutlich schlechteren Schlaf oder Probleme beim einschlafen haben, dies lässt sich auch auf die Traumdeutung übertragen.

Ein abnehmender Mond, Halbmond oder Sichelmond hingegen wird mit Weiblichkeit assoziiert, was auch eine Abnahme des eigenen Empfindens für die Weiblichkeit gedeutet werden kann. Die Wahrnehmung des eigenen Ichs als Frau kann hier priorisiert werden, sodass das Gespür für vollkommene Weiblichkeit wieder vollumfänglich gelebt werden kann. Dem männlichen Part fehlt oftmals das bedeutungsvolle, weibliche Gegenstück. Ein Halbmond kann für Männer daher auf unerfüllte Wünsche oder Einsamkeit hindeuten.

Insofern der Mond im Traum-Erleben eine positive, leitende Rolle einnahm, so ist er auch an dieser Stelle unabhängig seiner Erscheinungsform als mythischer erleuchtender Wegbegleiter zu sehen, welcher ihnen auch im Unterbewusstsein Licht & Sicherheit bei ihrer Reise durch die Nacht spendet.

 

Eine Hand welche zum nächtlichen Himmel in Richtung Mond gestreckt wird.
Griff nach der Unendlichkeit ©Kaique Rocha

 

 


 

Fakten über den Mond

 

1. Am 21. Juli 1969 betrat der erste Mensch Neil Armstrong den Mond.

2. Der Mond Herrscht über das Wasser und den Raum.

3. Er ist rund 384.400 km von der Erde entfernt.

4. Im Sternzeichen des Stier erhebt sich der Mond, während er über dem Krebs thront, über dem Skorpion neigt und im Steinbock im Exil steht.

5. Diesem Himmelskörper wird Apana zugeordnet wie Prana der Sonne.

6. Der Mond nimmt im Ying & Yang Symbol die Position des weiblichen Ying ein, stellt somit das Gegenstück zum roten Giganten dar.

7. Regenbogenmondstein, Mondstein & Selenit stehen von allen Edelsteinen am stärksten im Bezug zu diesem.

8. Nur bei Vollmond ist dieser als runder Kreis zu erkennen, abnehmende Monde halbieren sich bis hin zum bekannten Sichelmond.

9. Der Mond ist auch auf einer Tarot-Karte abgebildet und zählt zu den Trumpfkarten der großen Arkana.

10. Die Rolle des Mondes wird als feminin gesehen.

11. Das Edelmetall Silber wird dem Mond zugeordnet.

12. Bis heute findet sich der Mond in vielen religiösen, okkulten oder esoterischen Abbildungen. Zudem ist er auf vielen Nationalflaggen abgebildet.

13. Der Mond ist ein viel in der Popkultur genutztes Symbol. Der Wolf heult im Mondeslicht, Vampire, die Mondlandung; sicher stolpern auch Sie regelmäßig im Alltag über diese Thematik.

14. Mondkristalle oder Wasser können für mehrere Stunden aufgeladen werden um dessen Magie auf diese zu übertragen.

15. Der Blutmond ist ein seltenes Phänomen, bei welchem der Mond rot erscheint.

16. Luna ist ein immer beliebter werdender Online-Username, sowie Vorname für Menschen oder Haustiere.

 

 

 

Götter & Gottheiten

 

Selene (Griechische Mythologie)

Selene war die griechische Göttin des Mondes. Sie wurde oft als junge Frau mit einem Mondsichelkranz oder einem Mondwagen dargestellt. Selene war bekannt für ihre Anmut und Schönheit.

 

Luna (Römische Mythologie)

Luna war die römische Göttin des Mondes, die der griechischen Selene entsprach. Sie wurde oft als ruhige & sanfte Göttin verehrt, die über die Nacht und den Mond wachte.

 

Chandra (Hinduistische Mythologie)

Chandra ist der Mondgott im Hinduismus. Er wird oft als junger Mann mit einem weißen Antilopenfell & einem Mond auf seinem Kopf dargestellt. Chandra hat eine wichtige Rolle in hinduistischen Legenden und Mythologien.

 

Thoth (Ägyptische Mythologie)

Thoth war eine vielseitige ägyptische Gottheit, die oft mit dem Mond in Verbindung gebracht wird. Er war der Gott der Weisheit, Magie und Schrift, und seine Verbindung zum Mond war eng mit seinem Einfluss auf Wissen und Zeit verbunden.

 

Coyolxauhqui (Aztekische Mythologie)

Coyolxauhqui war die aztekische Mondgöttin und die Schwester von Huitzilopochtli, dem Sonnengott. Sie wurde als junge Frau mit einem abnehmenden Mond auf ihrem Gesicht dargestellt & spielte eine wichtige Rolle in aztekischen Mythen.

 

Tsukuyomi (Shinto-Mythologie)

Tsukuyomi ist der Mondgott in der Shinto-Mythologie Japans. Er wurde ursprünglich aus der linken Augenpartie der Schöpfergöttin Izanami geboren. Tsukuyomi symbolisiert Ruhe und Reflexion.

 

Mani (Germanische Mythologie)

Mani war der germanische Mondgott, der in den nordischen Mythologien vorkam. Er wurde als Personifikation des Mondes angesehen und hatte eine weniger prominente Rolle im Vergleich zu anderen Göttern.

 

Metztli (Aztekische Mythologie)

Metztli war die aztekische Göttin des Mondes, oft als alte Frau oder Kröte dargestellt. Sie war mit verschiedenen Aspekten des Mondzyklus und der Nacht verbunden.

 

Artemis (Griechische Mythologie)

Artemis war die griechische Göttin der Jagd, der Wildnis und des Mondes. Als Zwillingsschwester von Apollo hatte sie einen besonderen Bezug zum Mond & wurde oft als junge Jägerin mit einem Bogen dargestellt.

 

Ix Chel (Maya-Mythologie)

Ix Chel war die Maya-Göttin des Mondes, der Fruchtbarkeit und des Wassers. Sie wurde oft als alte Frau dargestellt, welche den Mond in seinen verschiedenen Phasen verkörperte.

 

 

 

 

Edelsteine des Mondes

 

Mondjuwelen:

  • Mondstein
  • Perle
  • Selenit
  • Labradorit
  • Achat
  • Opal
  • Aquamarin
  • Beryll
  • Chalcedon
  • Chrysopras
  • Howlith
  • Larimar
  • Amazonit
  • Rhodonit
  • Regenbogenmondstein

 

 


 

Dem Mond gewidmete Produkte

 

Der Mongöttin Selene, sowie dem gleichnamigen Selenit gewidmet erstrahlen helle Polarlichter mit mondgesegnetem Selenit & Seidenspat. Diese firstonthesun® Kristallsysteme stehen diesem Planeten am nächsten.

 

Orgonit Schmuck “Polarlicht” Amulett

Orgonit Pyramide “Polarlicht”

 

Ein eisblauer Orgonit Anhänger aus Edelsteinen, welcher in einer Schneebedeckten Umgebung ins Licht gehalten wird. Befestigt ist das Amulett an einer vergoldeten Kette.
Selenit im Polarlicht: Ein Edelstein des Mondes

 

Ein weiterer nennenswerte Kandidat für die Verbindung mit dem weißen Giganten ist unser “Moonborn” Konzept, welches ein alchemistisches Kristallsystem aus Mondstein, Regenbogenmondstein & Baryt verkörpert.

 

 

Orgonit Kristall “Moonborn”

 

 

Baryt als einzelne, mondgleiche Rohsteine in Premiumqualität finden Sie hier: Baryt Rohsteine [Weiß]

Regenbogen-Mondsteine mit garantiertem Schimmer finden Sie hier: Regenbogenmondstein AAA

Echtes Selenit-Pulver für Mondrituale finden Sie hier: Selenit-Pulver für Mond-Rituale

 

Regenbogenmondstein, auch weißer Labradorit genannt auf schwarzem Hintergrund. Der weiße Regenbogenmondschein weist einen blauen Schimmer auf.
Der schillernde Regenbogenmondstein

 


 

Sehen Sie sich auch als Mondgeboren oder sind Sie weiterhin gefesselt von der atemberaubenden Kraft die der Mond im Einklang mit der Nacht in ihr Leben bringt? Kommen Sie gerne stets auf diesen Beitrag zurück um mehr spannende Fakten & stets aktuelles Wissen über den Mond aufzufinden.

Noch mehr Edelsteine, Schmuck-Anhänger, Orgonite & spirituelle Produkte können Sie hier kaufen: firstonthesun® Online-Shop

Mehr Wissen über die Welt des spirituellen, der Esoterik & der Edelsteine finden Sie hier: Schmuck, Edelstein & Orgonit Wiki

Dieser Wiki-Artikel wurde von der firstonthesun® Redaktion mit Einflüssen aus Erfahrungen, Fachliteratur, sowie weiteren Quellen verfasst & wird stetig aktualisiert. Das Urheberrecht von Medien ist deren Fotografen, Illustratoren, sowie uns oder dem jeweilige Lizenzmodell für kommerzielle Inhalte vorbehalten.

Entdecken Sie firstonthesun® Artikel

Versandkostenfrei in Deutschland – Internationaler Versand

Beliebte Shop-Kategorien