EnglishFrenchGermanRussianSpanishTurkish
Orange weißes Logo des spirituellen Online Shops für Orgonite, Schmuck & Edelsteine "firstonthesun"
EnglishFrenchGermanRussianSpanishTurkish
EnglishFrenchGermanRussianSpanishTurkish
Schriftzug der spirituellen Marke für Orgonit & Edelsteine "firstonthesun"

Edelstein, Schmuck & Orgonit Wiki

Citrin Edelstein Druse unter Beschriftung welche aussagt "CITRINE II Just heated Amethyst?" Symbolbild zur Erklärung ob gebrannter Citrin ein Amethyst ist.

Gebrannter Amethyst, ein Citrin?

Chemische Formel: SiO2+(Al, Fe, Ca, Mg, Li, Na)

Mineralklasse: Oxide

Farbe: Hellgelb bis dunkelorange, durchsichtig bis durchscheinend

Glanz: Glas- bis Fettglanz

Kristallsystem: trigonal

Mohshärte: 7

Spaltbarkeit, Bruch: nicht spaltbar, muscheliger, spröder Bruch

Aussehen im Rohzustand: Bei gebrannten Amethysten handelt es sich um herkömmliche Amethyste, welche durch Hitzeeinwirkungen die gelbliche Farbgebung erhalten haben. Je nachdem, welche Form des Amethysten behandelt wurde, entspringt diesem ein orange/gelb abgewandeltes Ergebnis. Zumeist sind diese Drusenstücke, welche ausgeprägte orangene Kristalle zeigen. Doch auch marktüblicher “Citrin” in seiner derben Form als Rohstein ist denkbar; dieser fällt ebenso durch seinen orangestich auf.

 

 

Herkunft & Abbaugebiete

 

Da es sich hierbei um einen künstlich aufbereiteten Stein handelt, sind keine Minen oder Abbaugebiete für diese festzuhalten. Deren vorangehendes Rohmaterial jedoch, der Amethyst, entstammt meist Brasilien oder Uruguay. Oft werden diese Steine noch vor Ort gebrannt, wobei China & Indien ebenso an der Veredelung oder Weiterverarbeitung von rohen Amethysten beteiligt sind. Weniger farbintensive Exemplare entspringen dem Rauchquarz, welcher überwiegend aus Madagaskar stammt.

 

 

Entstehung

Gebrannter Citrin entsteht, wenn ein Amethyst durch Menschenhand mehrere Stunde starker Hitze von etwa 500 Grad Celcius ausgesetzt wird.

 

 

Was macht einen guten gebrannten Amethysten aus?

 

Das Hauptaugenmerk liegt hier vor allem auf einer entscheidenden Thematik; der Unversehrtheit. Nicht nur große “Churches”, sondern auch kleinere Drusen gebrannten Citrins neigen dazu, durch die relativ kurze Belastung mit Hitze Sprünge oder Risse zu bilden. Einen guten gebrannten Amethyst erkennt man also, insofern er von Muttergestein umgeben ist, oder es sich um Kristalle handelt an der Makellosigkeit des Gesteins. Außerdem ist zumeist eine bestimmte Farbgebung gewünscht; da es nicht immer Möglich ist, das genau Ergebnis vorherzusagen, finden daher oft braune, schwarze oder “verkokelt” erscheinende gebrannte Citrine ihren Weg auf den Markt. Diese sind sehr unbeliebt & zumeist aufgrund ihrer verbrannt erscheinenden Natur nicht ästhetisch.

 

 

Spirituelle Bedeutung, Wirkung & Symbolik

Gebrannter Citrin steht für Wandel, Wärme und innere Ruhe. So sagt man ihm nach das er all Jenen helfen möchte, welche sich nach Veränderung sehnen und ihnen die Kraft für diesen Weg spendet. Ähnlich einem Kaminfeuer strahlt dieses Mineral absolute Ruhe und Wärme aus und hilft somit sich zu erden und die sonst so verstreuten Gedanken zu sortieren. Seine Affinität zum Element Feuer & der Harmonie, welche er anderen feurig strahlenden Edelsteinen entgegen bringt, unterstreicht seine Bedeutung noch einmal zusätzlich.

 

 

Anwendung

Schon beim reinen Betrachten kann seine feurige Kraft deutlich wahrgenommen werden, weshalb er perfekt für die alltägliche Meditation geeignet ist um dem Stress um uns herum zu entfliehen. Als Schuckstein kann er dabei helfen, aktiv geerdet zu bleiben. Als Wasserstein angewendet wird dieser zumeist für 2-3 Stunden in der Flüssigkeit belassen.

 

 

Reinigung & Pflege

 

Bei der Pflege dieses Steins sollte vor allem an seine fragile Natur gedacht werden. Auch wenn er sich mit anderen Quarzen die Mohshärte teilt, sind viele gebrannte Steine um einiges Spröder als dessen natürliches Gegenstück. Auch können Oberflächen porös sein oder Wasser, beziehungsweise Reinigungsmittel in Sprüngen & Rissen der Kristalle verbleiben, weswegen der Fokus zudem darauf liegen sollte, seinen gebrannten Amethysten stets gut zu trocknen. Seiner feurigen Natur gelüstet es oft nach noch mehr Wärme & Flammen, weswegen alle Rituale, welche Feuer umfassen diesen Stein in besonders positive Schwingungen versetzen.

 

 

Unser Instagram-Beitrag zum gebrannten Citrin

 

Citrin, Teil II. Der erste zweite Beitrag zu einem Edelstein, zugleich ein kontroverses Thema: Ist gebrannter Amethyst ein Citrin? Was meinst du? Schreibe uns deine Meinung in die Kommentare.

Wenn du neu bei uns bist, danke für deinen Besuch. Wir berichten heute von unserem Empfinden.

Fakten – Auch gebrannter Amethyst weist eine Mohshärte von 7 auf. Er entsteht durch starke Hitzeeinwirkung von bis zu 500 Grad, viele Amethyste, ganz besonders Drusen gehen bei diesem Prozess zu Bruch, was diese sehr teuer machen kann. Es gibt allerdings noch zahlreiche weitere Methoden Citrin zu erhalten, doch diese sind heute nicht Thema.

Dem gebrannten Amethyst hängt zunächst ein schlechter Ruf nach, nicht ohne Grund – immer weniger Menschen kommen in den Genuss von natürlichem Citrin, welcher über Jahrmillionen durch Hitze oder schwache Strahlung zu dem goldenen Juwel wurde, was er heute ist. Zugleich erhalten viele Anfänger natürlich den falschen Stein und sind enttäuscht von den erlebten Eigenschaften. Denn immer wieder kommt die Frage auf, ist gebrannter Amethyst nun ein Citrin?

Im Anbetracht dessen, dass sein natürlicher Ursprung Ähnlichem entspricht wie dem von Menschen beschleunigten, bringt auch dieser wie Goldfluss oder andere von Menschenhand erschaffene Steine durchaus spirituellen Nutzen mit sich.

Besonders hervorzuheben ist hier, dass dieser doch viele transformierenden Eigenschaften des Amethyst in die Arbeit der unteren Chakren wie dem Sakral-Chakra oder dem Wurzelchakra bringt,. Dies rührt daher, dass die Umwandlung seines trigonalen Kristallsystems in dieser kurzen Dauer nicht vollständig erfolgt sein kann.

Edelsteine, welche das Sakralchakra gut ansprechen sind schwieriger zu finden als für andere Chakren. Eine wichtige Zone für unsere Kreativität und Schöpfungsfluss, dem Menschen muss man an dieser Stelle auch lassen, dass er Kreativ war, diese Variation zu erschaffen.

 

Eine Citrin Druse, welche aus erhitztem Amethyst gewonnen wurde. Eine Hand hält diese.
Auch dieser “Citrin” war einmal Violett ©Content Pixie

 

Eine noch eher unbekannte Methode zur Öffnung des Sakralchakras stellt die Bereitung von Citrin-Nadel Tee dar, welcher sich durch übergießen von klaren Citrin Spitzen mit Kräutertee erreichen lässt.

Außerdem können ihn alle Sternzeichen nutzen, Feuerzeichen kann die Kombination mit weiteren feurigen Steinen ans Herz gelegt werden.

 

 


 

Noch mehr Edelsteine, Orgonite & spirituelle Produkte können Sie hier kaufen: firstonthesun® Online – Shop

Mehr Wissen über die Welt des spirituellen, der Esoterik & der Edelsteine finden Sie hier: Schmuck, Edelstein & Orgonit Wiki